Korrektorat


TextQuartett: Korrektorat
© olly, fotolia.com

Heißt es „Zuhause“ oder „zuhause“ oder „zu Hause“? Was ist richtig: „ins Auto“ oder „in’s Auto“? Folgt einem „Dank“ der Dativ oder der Genitiv? Schreibt man den Satz „Entfernen Sie das Band wenn Sie das Radio auf einer flachen Oberfläche abstellen oder wickeln Sie es um einen Handtuchhalter“ mit oder ohne Komma (oder sogar mit zwei)? Nicht jeder hat Germanistik studiert – und die richtigen Schreibweisen können ganz schön knifflig sein.

 

Ein klarer Fall für den Korrektor. Er kennt sich mit solchen (lästigen) Dingen aus. Und das Schöne: Er nimmt niemals inhaltliche Änderungen vor, sondern richtet sein Augenmerk lediglich auf die Richtigkeit von Orthografie (Rechtschreibung), Grammatik (Sprachlehre) und Interpunktion (Zeichensetzung).

 

Diese Leistung ist natürlich eher typisch für längere Texte. Aber auch, wenn Sie z.B. einen größeren Bestand an Produkttexten prüfen lassen möchten.

 

Ist das Korrektorat für Sie richtig?

Oder gibt es noch Fragen dazu?


Sie möchten zuvor die Kosten kalkulieren?

Eine andere Textbearbeitung passt Ihnen besser?